Blog ChrisSeitz Some Folk And Loop
14701043_1324436697588864_7480941691040829276_o

Biersalon Kaufbeuren

In Mitten von Kaufbeuren ist eine neue Oase des besonderen Genusses entstanden.
Der „Kaufbeurer Biersalon“ am Hafenmarkt 12.

Die Erweiterung des Sortiments auf über 220 Biersorten und den erfolgreichen Umzug in unsere neuen Räumlichkeiten gilt es zu feiern.
Tauchen Sie ein in die vielfaltige Welt des Bieres. Hier speziell: Craft Beer.

 

15.10.2016 um 12 Uhr gehts los!

 

 

Read more
kts

Chris, Axel & Gitarren

Und da ist es wieder soweit! Es gibt wieder ein Doppelkonzert mit Axel Fryderyk Pohl!
Wieder in KT’s Irish Pub in Bad Wörishofen. Ich freue mich auf meine Heimatstadt und viele viele bunte Menschen.

Diesmal ist des Motto (Sch)Lovesongs

cu there?

 

kts

Read more
ruig_low_ldschft

Ruig

Eine neue Band ist geboren!

 

Drei Musiker, drei Geschichten, drei Städte in unterschiedlichen Bundesländern und viele Musikrichtungen die zu einer Einheit verschmelzen. Und wann findet das genau statt?

Wenn sich Steffen Gabriel aus Telgte bei Münster, Chris Seitz aus Günzach im Allgäu und Guido Plüschke aus Hamburg treffen und zusammen musizieren. Und daher haben die drei Musiker den Bandnamen „Ruig“ gewählt, denn Ruig kommt aus dem Gälischen und bedeutet „treffen / ankommen“. Alle drei Bandmitglieder haben ihre Erfahrungen in verschiedenen Musikrichtungen gesammelt und spielen in unterschiedlichen Bands und Formationen. Dennoch gibt es neben vielen anderen Interessen eine gemeinsame Schnittmenge und das ist der Irish Folk. Bereits 2015 waren alle drei Musiker-Ensemble Mitglieder der Stepptanz-Show „Journey To Ireland“ und obwohl man sich bereits lange vorher auf diversen Sessions im ganzen Bundesgebiet hin und wieder traf, reifte hier erst der Gedanke, als Trio einen gemeinsamen Weg zu beschreiten und sich zu treffen um zusammen da anzukommen, wo sich alle wohl fühlen, nämlich in einer Band. Die Bandbreite von Ruig endet aber nicht beim Irish Folk, sie beginnt dort! Denn ebenso haben auch Lieder und Melodien, sogenannte Tunes, aus den USA, Schottland, Kanada und Australien ihren Weg ins Bandrepertoire gefunden und werden zu etwas Neuem verflochten. Denn das ist eine große Stärke der Band. Nicht plumpes Nachspielen, sondern die Neu-Interpretation, das Um-Arrangieren und die Verknüpfung stilfremder Stücke in Form von bekannten und traditionellen Melodien und Liedgutes macht die Faszination des Trios aus. Mit Chris Seitz erhält die Band einen erfahrenen Gitarristen und Begleiter, der zusätzlich noch ein wunderbarer Sänger ist und mit seiner markanten Stimme das Markenzeichen des Trios wurde. Bereits mit 8 Jahren startete er seine musikalische Laufbahn auf der Gitarre. Er war ebenfalls Mitglied der Formation Woodpark und ist heute noch Mitglied der Irish Folk Band Banshee. Steffen Gabriel bringt als Multiinstrumentalist eine große Soundvielfalt in das Bandgefüge. Neben seinem Hauptinstrument, der irischen Querflöte, die er auch als einziger Instrumentenbauer in Deutschland herstellt, spielt Steffen auch das diatonische Knopfakkordeon, die sogenannte Box, die irische Blechflöte Tin Whistle und auch die Low Whistle. In der Band Nua sowie bei Cosan, wo er schon mit Chris zusammen spielte und in der Band Trasnú, deren Bandmitglied auch Guido ist, hat er im Laufe der letzten Jahre sein exquisites Flötenspiel verfeinert und ist so zu einer Instanz in Sachen Irish Folk in Deutschland geworden. Auch Guido Plüschke ist kein unbeschriebenes Blatt in der Irish Folk Szene. Er ist der einzige hauptberufliche Lehrer auf der irischen Rahmentrommel Bodhrán auf der er 2008 den 3. Platz bei den World Bodhrán Championships erlangte. Guido ist aber auch ein anerkannter Banjo Spieler, was er in der Band unter Beweis stellt. Neben Chris ist er der 2, Sänger im Bunde. Mit der Band Garifin machte er 18 Jahre lang seine ersten Erfahrungen auf der Bühne und spielt nun mit Trasnú und den Celtic Cowboys neben Ruig auf Deutschlands Bühnen. Man kann unschwer an der Vita des Trios erkennen, das sich die Wege bereits mehrmals gekreuzt haben und es nur eine Frage der Zeit war, wann sich die drei Freunde zusammen tun, um gemeinsam auf der Bühne zu stehen. Bei Ruig ist es alles andere als ruhig und wer das nicht glauben will, sollte einfach zu einem Konzert kommen, um sich selber ein Bild davon zu machen, wie mitreißend und unterhaltsam das Programm der drei Musiker ist…

 

Read more

Journey to Ireland 2015

Da freue ich mich schon für „Journey to Ireland“ die Gitarre zu spielen:

JOURNEY TO IRELAND ist nicht nur eine sehr stimmungsvolle Show, sondern nimmt auch alle Besucher mit auf eine Reise durch die irische Tanz- und Musikkultur der letzten Jahrhunderte.

Der erste Teil von JOURNEY TO IRELAND führt durch das Irland des 19. Jahrhunderts, wo Gesellschaftstänze und Hausmusik die alltäglichen Sorgen der Menschen vergessen ließen. Anschließend entdeckt man das moderne Irland und erlebt die Freude, die der irische Tanz und Musik den Menschen beschert.
Irlands Kultur ist voll von gefühlvollen Balladen, langsamen Melodien, fröhlichen Liedern und Tanzmelodien, die die Besucher in ihren Bann ziehen werden. In JOURNEY TO IRELAND ist alles vertreten, von sanften, herzzerreißenden Klängen der Harfe bis hin zu den rhythmischen Sounds der Bodhrans und Fiddles.
Die künstlerische Leitung hat Shane McAvincey. Das ehemalige Riverdance-Mitglied wird aber nicht nur sein ganzes Tanztalent einbringen, sondern übernimmt als Show-Direktor auch die Choreographie.
Zu den absoluten Stars der Show zählen unter anderem die international bekannten Künstler Ciara Callanan Ryan (Tänzerin/Musikerin), Rosena Horan(Singer/Songwriter), John Fitzgerald (Tänzer / 3 x World Champion Irish Dance), Nathan Semple (Tänzer – 7 x Mainland Europe Champion), Amy Hunt(Tänzerin) und Tomás Ó Sé (Tänzer).

Mehr Infos findet ihr hier:

http://www.jti2015.de

Read more

Banshee in Neugablonz

Nun gibt es Banshee nach langer Wartezeit auch mal wieder im Allgäu auf die Ohren!

Diesmal wird es allerdings besonders lecker denn es heißt: „BLUEGRASS trifft IRISH FOLK“
Wir freuen uns schon riesig auf einen bunten Abend im Gablonzer Haus. Wir haben ja schon einmal in Ehingen
ein Bluegrass/irish music Konzert gespielt, damals mit Monroe Crossing, und es war ein wunderbarer Abend.

Wir freuen uns schon sehr auf „Tabea Anderfuhren“ und  „GeorgiaRina & the Loose Srews“

Read more

Als DJ Chrizzlys unterwegs…

CC-Sampler #git13

Der Sound zum Gautinger Internettreffen 2013

 

Beim diesjährigen Treffen war ich als DJ eingeladen und durfte zusammen mit VJ Generation Gästeliste (a.k.a. Daniel Seitz – nein, wir sind nicht verwandt!) den Abend gestalten. Anbei gibt’s eine kleine Auswahl von Songs zum Download.

Der folgende Beitrag stammt von „Studio im Netz“ (http://sin-net.de/)

Passend zum Tagungsthema des diesjährigen Gautinger Internettreffens, „Produzieren im Netz“, hat DJ Chrizzlys einen Sampler mit Creative Commons-Musik zusammengestellt.
Die Tracks daraus wird er am Dienstagabend beim „Workout“ präsentieren.
Download (ZIP-Datei, 131 MB)
Hier die Tracklist des Samplers (Interpret/Titel/Quelle/Lizenz):

(Tracklist als PDF-Datei downloaden)

Read more

mit Banshee in Ehingen on 06.04.2013

Grosse Country & Bluegrass Night – Monroe Crossing – Banshee – Amarillo in Ehingen

In Kooperation mit den Country & Western Friends Kötz e.V.

Zu Gast ist das Quintett „Monroe Crossing“ aus Minnesota. Zum gleichen Zeitpunkt wie „Prince“ in die Minnesota Music Hall of Fame aufgenommen, garantieren sie Bluegrass vom Allerfeinsten!
http://www.monroecrossing.com/
Amarillo kommt aus Franken und schreibt über sich selbst:
„Manchmal top modern und ab und zu traditionell, jedoch immer mit dem Anspruch, ihrem eigenen Geschmack gerecht zu werden. Und so werden auch mal Songs gespielt, die in Deutschland nicht so bekannt sind wie die Hits von Brooks und Jackson. Natürlich dürfen aber auch genau diese Hits im  Repertoire nicht fehlen.“

Read more

Folk Alley…

 

Folk Alley

www.folkalley.com

…ist ein Internetradio-Sender der es mir ziemlich angetan hat. Es werden neben dem „normalen“ Programm auch vom Sender veranstaltete Live-Konzerte übertragen die wirklich erste Sahne sind. Angemeldete (und zahlende Mitglieder) können sich dann neben anderen Features auch am Download der Konzerte erfreuen.

Ein paar Beispiele für vergangene Konzerte der Serie „Live from Folk Alley“

  • Wailin`Jennys
  • Richard Shindell
  • Beoga
  • Cherish the Ladies
  • Chris Seitz?  (leider noch nicht) 😉

Hier der Link zur Website:

http://www.folkalley.com/

Viel Spaß beim eintunen!

Read more

MADPAD-Remix your life….

Spannend kann ich nur sagen. Was sich derzeit bei den Apps tut ist einfach nur spannend. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich jetzt mit dem Thema Softwarelooper für Windows, Mac OS und iOS da mir Hardwarelooper derzeit noch etwas unflexibel erscheinen. Durch einen Tipp von Marcel Panne (Lichtfaktor Köln) kam mir dann das „MadPad“ der Firma Smule auf das Iphone.Diese App scheint mir nicht nur für den ambitionierten Soundlooper, sondern auch für VJ’s interessant, da sie Audio- und Videoloops kombiniert.Was man braucht, sind 12 kurze Videosequenzen die jeweils Ton (Audio) und seine Quelle (Video) beinhalten. Nimmt man ein solches Set auf, so stehen beiden iPhone Kameras zur Verfügung. Außerdem können fertige Sets von anderen Usern geladen werden. Dabei stößt man immer wieder auf witzige Ideen und ausgefallene Kuriositäten. Bleiben wir aber beim DIY-Verfahren.
Durch die Möglichkeit den Eingangspegel zu regulieren, wird jede aufgenommene Sequenz automatisch auf den erzeugten Ton gekürzt und erspart so zeitraubendes Schneiden. Pitchen (Tonhöhenveränderung) und Lautstärkenkorrektur sind auch nachträglich für jede einzelne Spur möglich!Ist ein Set dann angelegt, kann nahezu grenzenlos damit gejammt werden. Besonders beachtlich dabei sind die vielfältigen Möglichkeiten der App. Ein Grundrhythmus kann geloopt werden, danach kann dazu weitere Sequenzen aufnehmen, den kompletten Mix abspielen und sogar nochmal live erweitern! Das Endergebnis ist direkt über die Anwendung leicht zu Youtube hochgeladen, getwittert, vermailt, bei Facebook gepostet oder ganz unsozial einfach auf dem iOS-Device gespeichert.Am meisten Spaß dürfte MadPad wohl auf dem iPad machen da Arbeitsfläche auf dem iPhone schon relativ knapp bemessen ist. Trotzdem ist sie auch dort (selbst für meine nicht ganz so zarten Finger) sehr gut bedienbar und lässt mich die Welt mit anderen Ohren sehen.Die App kostet 0.79 € und ist derzeit nur für iOS verfügbar.Weitere Infos gibt es hier: http://www.smule.com/madpad
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=LADgRaq3g8I

Übrigens, wenn ihr mal ein paar gute VJ’s für euren Event braucht: http://www.wackeldackelz.de

Read more

Loops

Das letzte Konzert für dieses Jahr ist gespielt und hat großen Spaß gemacht. Ein Dank nochmal an Monika Bestele von der Kulturwerkstatt in Sonthofen!

Jetzt kommt also die sagenumwobene „ruhige Zeit“. Ich habe vor ein paar Monaten schon angefangen mich mit dem Thema Live-Loopen zu beschäftigen. Dabei wird mit Hilfe eines Soft- oder Hardwareloopers zum Beispiel ein Rhythmus live aufgenommen und dann in einer Endlosschleife immer wieder abgespielt. Ein Instrument kommt zum anderen und so baut sich langsam (und hoffentlich sicher) ein wunderbarer Soundteppich zusammen. Das ist auf alle Fälle eine sehr spannende Angelegenheit und erfrischt und inspiriert mich sehr! Derzeit entsteht ein neues Soloprogramm bei dem auch diese Technik zum Einsatz kommt.

Read more